Die Mosaiken von Itálica

  • Die Mosaiken von Itálica

Die historische Bedeutung der archäologischen Stätte von Itálica ist nicht zu leugnen. Diese römische Fundstätte, die sich in der sevillanischen Ortschaft Santiponce 30 Minuten von der Hauptstadt Sevilla befindet, war die Wiege der Kaiser, weil hier große Regierende wie beispielsweise Trajano und Adriano geboren wurden.

Itálica SevillaDie Stadt war ein großes kulturelles und ökonomisches Zentrum des weströmischen Reiches, was durch sein riesiges Amphitheater belegt wird, welches mit einer Kapazität für 25.000 Personen das drittgrößte des Reiches gewesen ist. Dies wird ebenfalls durch die grandiosen Häuser bewiesen, die Eigentum von Händlern oder wohlhabenden Patriziern gewesen sind.

Von den prächtigen Herrenhäusern und Villen sind herrliche Mosaike bis zum heutigen Tag erhalten geblieben, welche deren Bodenbelag bildeten.
Die Mosaiken von Itálica sind nicht nur durch große Anzahl, die von ihnen erhalten geblieben sind, besonders, sondern auch durch ihr chronologisches Ausmaß: es existieren datierte Exemplare aus dem Zeitraum zwischen dem ersten Jh. vor Chr. und vierten. Jh. nach Chr., jedoch sind sie im zweiten. Jh. nach Chr. besonders zahlreich gefertigt worden.

Die Mosaiken von Itálica schmückten die Fußböden der Häuser, bei denen es sich um sehr geräumige Einfamilienhäuser reicher und wohlhabender Familien handelte. Die Mosaiken wurden aus kleinen Steinchen aus Marmor zusammengesetzt, um aus diesen farbigen Stückchen Zeichnungen oder geometrische Motive zu formen.

Mosaico del Planetario, Itálica

 

Unter den wichtigsten Mosaiken befinden sich die Mosaikfliesen des Planetariums, welche sich im Haus des Planetariums befinden und die aus der ersten Hälfte des zweiten Jahrhunderts stammen. Dort können Sie die sieben planetaren Gottheiten betrachten, nach denen die Wochentage gemäß dem römischen Kalender benannt worden sind und die mit den Sternen, die das Universum regieren, verbunden sind.

mosaico de neptunoDieses Mosaik befindet sich in einem Komplex in der Nähe der Thermalbäder, der durch die besondere Bedeutung für das Mosaik von Neptun, das die vielfarbige Figur des Meeresgottes mit einem vollen Gefolge von Kreaturen in schwarz und weiß darstellt, Gebäude von Neptuno genannt wird. Dieses Mosaik stammt wie die meisten auf diesem Gelände ebenfalls aus dem zweiten Jahrhundert.

mosaico laberinto, itálicaEin weiteres wichtiges Mosaik ist das Mosaik des Labyrinths, welches sich in dem gleichen Gebäude wie das Mosaik von Neptuno befindet. Es wurde aus geometrischen Figuren gefertigt, die eine Stadt und ihre mit Türmen versehene Stadtmauer darstellen. Im Inneren des Labyrinths erscheint die menschliche Figur des Theseus, der gemäß der römischen Mythologie durch das Entkommen aus einem Labyrinth die Stadt von Minos erreichte und dort den Minotaurus stellte und besiegte.

Mosaico Pavos RealesIn dem gleichen Komplex befindet sich das „mosaico de los pájaros“, also das Mosaik der Vögel, in dem 33 verschiedene Vogelarten um ein Emblem in einem quadratischen geometrischen Rahmen dargestellt sind, welches leider nur noch unvollständig vorhanden ist.

Mosaico pajaros

Nicht zu vergessen ist auch das „casa de los pavos reales“, also das Haus der Pfauen, das seinen Namen ebenfalls durch eines der Mosaiken seiner Nordseite erhalten hat, welches eine Szene mit Pfauen darstellt. Oder, selbstverständlich, das Haus der Hilas, dessen Name aus dem Thema einer seiner vielen Mosaiken stammt. Diese Villa bietet immer noch die beste Sammlung von geometrischen Mosaiken in Itálica.

 

 

Einige der Mosaike wurden von ihrem ursprünglichen Standort entfernt und in das Archäologische Museum von Sevilla gebracht. Um die Mosaike in passender Umgebung zu genießen, gibt es zweifellos nichts Besseres als sie an ihrem Herkunftsort während unserer Exkursion „Itálica – römische Stadt in der Provinz Sevilla“ zu betrachten. Und um mehr über das historische Erbe der Provinz Sevilla kennen zu lernen, empfehlen wir Ihnen ebenfalls unseren Ausflug nach „Carmona – Wiege der Zivilisation“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>